Zum Hauptinhalt springen

Dr. iur. Pfusch

Christoph Mörgeli schlägt zurück: Der Ex-Nationalrat findet Tippfehler in der Doktorarbeit des früheren Zürcher Justizdirektors Markus Notter.

Wie du mir, so ich dir: SVP-Politiker Christoph Mörgeli. Foto: Alessandro Della Valle (Keystone)
Wie du mir, so ich dir: SVP-Politiker Christoph Mörgeli. Foto: Alessandro Della Valle (Keystone)

Da ist sie nun, die Retourkutsche, der grosse Gegenschlag von Ex-SVP-Nationalrat Christoph Mörgeli. Als Teilzeitjournalist der «Weltwoche» hat er heute seinen grossen Auftritt. Er entlarvt den früheren Zürcher Justizdirektor Markus Notter (SP) als «Meister unter den Buchstabenverdrehern» und dokumentiert das mit einer halbseitigen Collage. Notter hatte 1989 an der Uni Zürich eine Dissertation unter dem Titel «Völkerrechtlicher Investitionsschutz» eingereicht. Notter war jahrzehntelang der Lieblingsfeind der Zürcher SVP.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.