Zum Hauptinhalt springen

Düstere Aussichten für die Tagfalter

Im Kanton Zürich lebt ein Drittel weniger Schmetterlingsarten als noch vor hundert Jahren. Ein neues Inventar zeigt, wo die Rettungsmassnahmen am ehesten greifen.

Ausgestorben: Der Betonien-Dickkopffalter ist in den letzten zwanzig Jahren aus dem Kanton Zürich verschwunden. Er kommt noch im Wallis und im Tessin vor.
Ausgestorben: Der Betonien-Dickkopffalter ist in den letzten zwanzig Jahren aus dem Kanton Zürich verschwunden. Er kommt noch im Wallis und im Tessin vor.
André Rey (ZVG)
Verschwunden: Das Grosse Wiesenvögelchen gibt es im Kanton Zürich nicht mehr. Der Falter lebt in Feucht- und Nasswiesen, die Raupe in Mooren. Diese Lebensräume werden im Kanton Zürich immer seltener.
Verschwunden: Das Grosse Wiesenvögelchen gibt es im Kanton Zürich nicht mehr. Der Falter lebt in Feucht- und Nasswiesen, die Raupe in Mooren. Diese Lebensräume werden im Kanton Zürich immer seltener.
André Rey (ZVG)
Ihm geht es ziemlich gut: Der Schwalbenschwanz ist einer der grössten und auffälligsten Tagfalter bei uns. Er ist nicht allzu häufig, doch hat sich sein Bestand gegenüber 1990 mehr als verdoppelt. Ihm kommen wahrscheinlich die milden Winter zugute.
Ihm geht es ziemlich gut: Der Schwalbenschwanz ist einer der grössten und auffälligsten Tagfalter bei uns. Er ist nicht allzu häufig, doch hat sich sein Bestand gegenüber 1990 mehr als verdoppelt. Ihm kommen wahrscheinlich die milden Winter zugute.
André Rey (ZVG)
1 / 12

Biologen benutzen zuweilen seltsame Worte: zum Beispiel «Aussterbeschuld». Simone Bossart, Geschäftsleiterin des Vereins Schmetterlings­förderung im Kanton Zürich, sagt: ­«Einige der in den letzten zwanzig Jahren in Zürich seltener gewordenen Tagfalterarten befinden sich im Zustand der Aussterbeschuld.» Das bedeutet: Sie kommen zwar an gewissen Orten noch vor, doch können sie ohne umfassende Fördermassnahmen nicht überleben. Grund ist meist, dass ihre Lebensräume zu isoliert sind. Sind zwei Populationen weiter voneinander entfernt, als ein ­Falter fliegen kann, findet kein Austausch mehr statt. Ein schlechtes Jahr kann dann einen Bestand ganz verschwinden lassen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.