Zum Hauptinhalt springen

Ein Bürgerlicher füllt die Lücke des Männerbeauftragten

Seit Januar arbeiten erstmals gleich viele Männer wie Frauen bei der umstrittenen Zürcher Fachstelle für Gleichstellung. Der neue Mann ist ein Exekutivpolitiker aus einer der reichsten Gemeinden.

Neu angestellt bei der kantonalen Fachstelle für Gleichstellung von Mann und Frau: Urs Keim, der auch im Rüschliker Gemeinderat sitzt.
Neu angestellt bei der kantonalen Fachstelle für Gleichstellung von Mann und Frau: Urs Keim, der auch im Rüschliker Gemeinderat sitzt.
PD

Ein Jahr nach dem Abgang des letzten kantonalen Männerbeauftragten vermeldet die Zürcher Fachstelle für Gleichstellung wieder einen männlichen Neuzugang: Der 57-jährige Urs Keim kümmert sich neu als wissenschaftlicher Mitarbeiter um Themen der Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben und pflegt Kontakte zu Arbeitgebenden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.