Zum Hauptinhalt springen

Elterngespräch verweigert – 300 Franken Busse

Dass der Vater ein Gespräch mit der Schulverwaltung verweigerte, hatte aus seiner Sicht gute Gründe. Nun wehrt er sich gegen die Busse.

Hier wurde der Fall heute behandelt: Das Bezirksgericht in Bülach.
Hier wurde der Fall heute behandelt: Das Bezirksgericht in Bülach.
Walter Bieri, Keystone

Die Sache ist im Grunde genommen einfach. In Paragraf 56 des Zürcher Volksschulgesetzes steht: «In besonderen Fällen kann die Schulleitung oder die Schulpflege den Besuch einzelner Elternveranstaltungen für obligatorisch erklären.» Und in Paragraf 76 heisst es, mittlerweile schon seit über sechs Jahren: «Wer vorsätzlich gegen Paragraf 56 verstösst, kann auf Antrag der Schulpflege mit Busse bis zu 5000 Franken bestraft werden.» Zuständig dafür ist das Statthalteramt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.