Zum Hauptinhalt springen

Ein ganzer Zürcher Weiler, in Schutt und Asche gelegt

In Bauma herrscht nach dem Grossbrand vom Montag tiefe Betroffenheit. Die Brandermittler liefern erste Erkenntnisse.

Besichtigt die Überreste des unteren Wolfbergs: Gemeindepräsident Andreas Sudler. (Foto: Andrea Zahler)
Besichtigt die Überreste des unteren Wolfbergs: Gemeindepräsident Andreas Sudler. (Foto: Andrea Zahler)

Vom Tösstaler Dorf Bauma (ZH) führt die Wolfsbergstrasse steil den Hügel hinauf. Eine schmale Strasse, die nach einer kurvenreichen Fahrt zunächst zum unteren Wolfsberg führt – ein Weiler inmitten der urchigen Hügellandschaft: vier Wohnhäuser und ein Bauernhof. Seit gestern Montag liegt der gesamte Weiler in Schutt und Asche.

Das Ausmass der Zerstörung. (Foto: Kapo ZH)
Das Ausmass der Zerstörung. (Foto: Kapo ZH)

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.