Zum Hauptinhalt springen

Witikon – wo Zürich Dorf ist

Die Witiker feiern ihre Abgeschiedenheit von der Stadt – und hadern damit. Besuch in Zürichs vergessenem Stadtteil.

Immer noch nicht ganz in Zürich angekommen: Das Stadtquartier Witikon mit rund 10'000 Einwohnern wurde 1934 eingemeindet. Bilder: Urs Jaudas

Eindrücklicher könnte man den Stadt-Land-Graben nicht zeichnen. Kaum hat man die scheinbar letzten Häuser im Südosten Zürichs hinter sich, reisst der Boden auf. Dreissig, vierzig Meter geht es steil ins Tobel hinab, links und rechts Dickicht und kolossale Eschen. Ohne Brücke wäre hier kein Durchkommen. Dumm nur, dass hinter dieser natürlichen Grenze nochmals ein Stück Stadt versteckt ist. Witikon heisst es.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.