Zum Hauptinhalt springen

Pink-Panther-Räuber nach Millionencoup in Zürich verhaftet

Einer der drei Zürcher Juwelenräuber ist gefasst. Er versuchte nach Österreich auszureisen.

Die Stadtpolizei Zürich hat nach dem Raubüberfall Bilder von zwei der Täter veröffentlicht.
Die Stadtpolizei Zürich hat nach dem Raubüberfall Bilder von zwei der Täter veröffentlicht.
Stapo Zürich
Beide werden als sehr gross, etwa 1,90 Meter, beschrieben. Zum dritten Unbekannten liegt ein Signalement vor.
Beide werden als sehr gross, etwa 1,90 Meter, beschrieben. Zum dritten Unbekannten liegt ein Signalement vor.
Stapo Zürich
Polizisten in der ganzen Stadt kontrollieren Fahrzeuge.
Polizisten in der ganzen Stadt kontrollieren Fahrzeuge.
20 Minuten/Leserreporter
1 / 9

Grosser Verhaftungserfolg von Kantonspolizei, Staatsanwaltschaft und Grenzwachtkorps: Einer der drei Räuber, die im Februar das Juweliergeschäft Harry Hofmann in der Zürcher Innenstadt überfallen hatten, konnte am 11. März an einem Grenzübergang zu Österreich verhaftet werden. Der 35-jährige Serbe aus dem Netzwerk der Pink Panther wird verdächtigt, an zwei weiteren Raubüberfällen in der Stadt Zürich beteiligt gewesen zu sein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.