Zum Hauptinhalt springen

Eine App misst die Tanzfreude der Zürcher

Das Züri-Fäscht 2016 kostet mehr – dafür gibt es diesmal ein kindergerechtes Feuerwerk und ein neuartiges «Tanz-Barometer».

Wo bewegt sich was? Gedränge am Züri-Fäscht.
Wo bewegt sich was? Gedränge am Züri-Fäscht.
Walter Bieri, Keystone

Rund um das Zürcher Seebecken wird am Wochenende vom 1. bis am 3. Juli wieder getanzt, gesungen und gespielt. Das Züri-Fäschts, das grösste Volksfests in der Schweiz, spannt für die Eröffnung erstmals mit dem anderen Grossanlass in Zürich, mit der Street Parade zusammen, wie gestern der Geschäftsführer des Züri-Fäschts, Roland Stahel, vor den Medien bekannt gab. So soll während der Eröffnungsrede die Stadtmusik Zürich zusammen mit dem Schweizer House-DJ Mr.Da-Nos auf einem Streetparade-Lovemobil spielen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.