Zum Hauptinhalt springen

Eine kleine Weltgeschichte

«Abgelichtet» ist eine begeisternde Film-, Foto-, Video- und Diaschau, welche erlebbar macht, wie die Zeit verging.

Ein jüngeres Dokument: Abbruch des Restaurants Central anno 1987. Foto: Martin Linsi
Ein jüngeres Dokument: Abbruch des Restaurants Central anno 1987. Foto: Martin Linsi

«Und öppe das isch jetzt hüt s ‹Glettise›.» Die Dame ist entweder Ureinwohnerin oder heissblütiger «Wädi»-Fan – anders ist beim besten Willen nicht zu erklären, wie sie ihrer sichtlich baffen Kollegin praktisch jede an der Wand hängende historische Fotografie präzis im Hier und Jetzt verorten kann – egal, ob es sich um besagte, nach einem Bügeleisen benannte Cafeteria, das ehemalige Dorfzentrum oder eine sonstige Institution oder Attraktion handelt. Kaum weniger leidenschaftlich geht es beim Diaprojektor am anderen Ende des Raumes zu und her, wo sich ein Häufchen Lokalhelden in bester Stammtischmanier gegenseitig rezente Räubergeschichten um die Ohren haut. Doch es hat auch stattlich junge und jüngere Leute, die raunen und staunen, die behaupten oder werweissen. Kurz: Die Kultur­garage, wenige Gehminuten vom Bahnhof entfernt und seit ein paar Jahren fixer Ausstellungsraum der Historischen Gesellschaft Wädenswil, ist verblüffend gut besucht – und das an einem frostigen, tristen Januarnachmittag, an dem man sich zweimal überlegen muss, ob man einen Fuss vor die Haustür setzen will.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.