Zum Hauptinhalt springen

Einjähriger stirbt nach Unfall mit Güterzug

Ein Kinderwagen wurde in Kloten von einem durchfahrenden Zug erfasst. Mit tödlichen Folgen.

Unfall in Kloten: Ein Güterzug erfasste einen Kinderwagen am Bahnhof Kloten, der einjährige Knabe erlag im Spital an seinen Verletzungen.
Unfall in Kloten: Ein Güterzug erfasste einen Kinderwagen am Bahnhof Kloten, der einjährige Knabe erlag im Spital an seinen Verletzungen.
Thomas Lüthi/Newspictures

Der Kinderwagen eines einjährigen Knaben ist in Kloten ZH auf einem Perron von einem vorbeifahrenden Güterzug erfasst worden. Das Kleinkind wurde dabei so schwer am Kopf verletzt, dass es im Laufe des Nachmittags im Spital verstarb.

Die 34-jährige Frau hatte den Kinderwagen mit dem Kind darin neben sich abgestellt, weil sie am Ticketautomaten ein Billett lösen wollte. Als der Güterzug durch den Bahnhof fuhr, wurde der Kinderwagen vom Zug erfasst. Der Knabe wurde auf den Bahnsteig geschleudert, wie die Zürcher Kantonspolizei mitteilte. Der Kinderwagen blieb zwischen Schiene und Perron liegen.

Der Knabe zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Nach einer Erstversorgung vor Ort wurde er ins Spital gebracht. Die Mutter blieb körperlich unverletzt. Weshalb genau es zum Unfall kam, wird von der Kantonspolizei sowie vom Forensischen Institut untersucht. Der Bahnbetrieb blieb während rund drei Stunden eingeschränkt.

Ein ähnlicher Unfall ereignete sich Anfang des Monats in Österreich. Auf einem kleinen Regionalbahnhof wurde ein 18 Monate altes Kind in seinem Buggy ebenfalls von einem Güterzug erfasst. Das Mädchen war sofort tot.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch