Zum Hauptinhalt springen

Endspiel in der Kirche Fällanden

Fällandens reformierte Pfarrerin widersetzt sich dem Verfahren, das der Kirchenrat gegen sie eingeleitet hat. Ihre Anwältin spricht von Mobbing.

Die reformierte Kirche in Fällanden kommt nach dem Stalkingfall um eine Pfarrerin nicht zur Ruhe. Foto: Reto Oeschger
Die reformierte Kirche in Fällanden kommt nach dem Stalkingfall um eine Pfarrerin nicht zur Ruhe. Foto: Reto Oeschger

Der Streit um die beiden Pfarrerinnen in der reformierten Kirche Fällanden geht in eine neue Runde. Rechtsanwältin Heidi Affolter-Eijsten hat das Administrativverfahren angefochten, das der Kirchenrat gegen Pfarrerin M. eröffnet hat. Sie lehnt insbesondere eine vertrauensärztliche Untersuchung ihrer Mandantin ab. Der konsultierte Mediziner hatte Pfarrerin M. bereits im Sommer wieder volle Arbeitsfähigkeit bestätigt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.