Es kann losgehen, Sommer!

Zürich startet in die neue Saison. Damit Sie nichts verpassen und Ihre Agenda aufdatieren können: ein paar Anregungen für die heissen Tage.

Gleichgewichtsübung inklusive: Touren mit der Stand-Up-Paddle-Schule durch Zürich.

Gleichgewichtsübung inklusive: Touren mit der Stand-Up-Paddle-Schule durch Zürich. Bild: PD

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Nun ist er endlich da, der Frühling. Das bringt nicht nur reichlich Bewegung in Fauna und Flora mit sich, sondern sorgt auch für eine rasante Vergrösserung des Freitzeitangebots und der Ausflugsmöglichkeiten in und um Zürich. Wir haben ein paar saisonale Highlights und Klassiker für Sie zusammengestellt.

Für Sportliche:

Ab 10. Mai 2018 wieder offen: Die Badi Heuried im Zürcher Kreis 3 (Bild: PD)

Diesen Samstag geht die Zürcher Tennissaison los, dann sind die 40 Sandplätze der 7 Stadtzürcher Anlagen wieder offen. Tenniscracks können sich in Buchlern und Fronwald sowie Eichrain in Seebach und Überlandstrasse in Schwamendingen Fixplätze für die gesamte Saison mieten.

Auf dem Wasser ist die Sommersaison bereits gestartet. Seit dem 30. März verkehren die Limmatschiffe zwischen Landesmuseum und Zürichhorn wieder fahrplanmässig - ohne Schiffszuschlag -, während die Stand-Up Paddle School Zürichsee erneut Stadttouren im Schanzengraben und auf der Limmat veranstaltet.

Die Saison der Zürcher Sommerbäder beginnt erst am 10. Mai, dann aber wieder in «Vollbesetzung»: Die Badi Heuried feiert an diesem Tag nach dreijähriger Umbauzeit Wiedereröffnung. Sportabonnements für die Sommersaison in den Stadtzürcher Bädern gibts bis 31. Mai zum ermässigten Preis.

Für Naturliebhaber:

Natur bewundern: Der Park Seleger Moor in Rifferswil ist seit 29. März wieder offen. (Bild: TA)

Mit den steigenden Temperaturen öffnen diverse Parks und Gärten ihre Tore. So ist der Chinagarten am Zürichhorn Mitte März in die Saison 2018 gestartet. Auch der Skulpturenpark von Bruno Weber in Dietikon ist nun jeweils am Mittwoch, Samstag und Sonntag geöffnet.

Seit Ende März lassen sich in den Naturzentren Neeracherried bei Neerach und Silberweide am Greifensee wieder ausgiebig Tiere beobachten, im Park Seleger Moor in Rifferswil können Besucher bereits die ersten Rhododendronblüten bewundern. Dort ist zwar das Beizli noch bis Mitte April wegen Umbauarbeiten geschlossen, dafür ist die Feuerstelle mit reichlich Holz und Grillzangen bestückt.

Den Sommerbetrieb aufgenommen hat auch das Besucherzentrum Sihlwald - mit den Sonderausstellungen «Mauswiesel und Hermelin, kleine Tiere - grosse Jäger» und «Grüezi Fischotter – willkommen zurück», die noch bis zum 28. Oktober zu sehen sind.

Für Familien:

Spass für Klein und Gross: Eine Fahrt mit dem «Schnaaggi-Schaaggi» durchs Sihltal. (Bild: TA)

Ein Riesenspass sind die Fahrten mit dem «Schnaaggi-Schaaggi» durch den Sihlwald. Ab 29. April bis 29. Oktober tuckert der alte Dampfzug wieder jeden letzten Sonntag des Monats vom Bahnhof Wiedikon aus durchs Sihltal.

Schwindelfreie können ab Mitte April im Seilpark Zürich in Kloten oder im Seilpark Atzmännig durchs Geäst balancieren; ab kommendem Samstag ist auch die Rodelbahn Atzmännig offen.

Für Kulturbeflissene:

Im Schauspielhaus Zürich finden noch bis Juni Aufführungen statt, dann gehts in die Sommerpause, und die Open-Air-Saison beginnt. Am 8. Juni gibt das Tonhalle-Orchester ein Konzert auf dem Münsterhof, am 16. Juni veranstaltet das Opernhaus die «Oper für alle» auf dem Sechseläutenplatz, und am 16. August startet das diesjährige Zürcher Theater Spektakel - um nur einige Programmpunkte zu nennen. Zürich ist also bereit für die heissen Tage. Der Sommer kann kommen.

Erstellt: 10.04.2018, 14:51 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Paid Post

Dank Hightech sicherer im Schnee unterwegs

Gewinnen Sie mit Bächli Bergsport und Mammut ein Lawinenverschütteten-Suchgerät der neusten Generation.

Kommentare

Blogs

History Reloaded Die erste Frau im britischen Parlament

Mamablog Wem nützen Hausaufgaben eigentlich?

Die Welt in Bildern

Zum Anbeissen: Dieser Eisfischer in Peking versucht sein Glück mit mehreren Angeln. (7. Dezember 2019)
(Bild: Ma Wenxiao (VCG/Getty Images)) Mehr...