Zum Hauptinhalt springen

Facelifting für eine Ikone der Siebzigerjahre

Die Autobahnraststätte in Würenlos ist für zehn Millionen Franken erneuert worden. Fast getraut man sich nicht mehr, sie Fressbalken zu nennen.

Der «Fressbalken» bei Würenlos AG wird gebaut.
Der «Fressbalken» bei Würenlos AG wird gebaut.
Keystone
An einem der meistbefahrenen Autobahnabschnitte der Schweiz ...
An einem der meistbefahrenen Autobahnabschnitte der Schweiz ...
Keystone
... weicht einem neuen weiss-blauen Anstrich.
... weicht einem neuen weiss-blauen Anstrich.
Keystone
1 / 11

Die Grossmutter bekam alle Jahre wieder zwischen Weihnacht und Neujahr eine Karte, die auf der Vorderseite die Autobahnraststätte in Würenlos zeigte. Auf der Hinterseite stand immer ­ungefähr dieser Text: «Liebes Grossmami. Wir haben das von Dir gespendete Weihnachtsgeld in einen Brunch im Fressbalken investiert. Es war sehr reichlich und sehr fein. Danke herzlich, ­Deine Enkel.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.