Fahndungserfolg nach Bijouterie-Überfall an der Bahnhofstrasse

Ein Hinweis aus der Bevölkerung hat die Kantonspolizei auf eine heisse Spur geführt.

Polizeisprecher Marco Cortesi erklärt, was passiert ist.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Kantonspolizei Zürich kann einen Fahndungserfolg vermelden: Aufgrund eines Hinweises aus der Bevölkerung hat sie ein gesuchtes Motorrad in Zürich-Enge gefunden. Es handelt sich möglicherweise um das Fluchtfahrzeug des Raubüberfalls auf die Bijouterie Beyer an der Zürcher Bahnhofstrasse vom vergangenen Mittwoch. Das Motorrad sei am vergangenen Freitagnachmittag gefunden worden, teilt die Kantonspolizei mit und dankt zugleich den Medien und der Bevölkerung für die wertvolle Unterstützung.

Die Fahndung nach dem Räuber hatte kurz nach dem Überfall mit einem Grosseinsatz in der Innenstadt begonnen: Mehrere Brücken wie die Stauffacherbrücke und die Gessnerbrücke wurden am Mittag abgesperrt. Jedes einzelne Auto wurde kontrolliert, um den Täter zu fassen.

Der Mann hatte gegen 11 Uhr das Geschäft betreten und die Angestellten dort mit einer Pistole bedroht. Er schnappte sich etwa ein Dutzend Uhren aus dem Hochpreissegment und floh dann mit dem gesuchten schwarzen Roller über die St.-Peter-Strasse in Richtung Bahnhof Enge. Bei der Bijouterie handelt es sich um das nach eigenen Angaben älteste Fachgeschäft der Schweiz, das exklusive Uhren wie Patek Philippe oder Rolex sowie Juwelen verkauft.

Kurz vor 13 Uhr am Tag der Tat veröffentlichte die Polizei Bilder einer Überwachungskamera, die den Täter zeigen. Er sei gut 180 Zentimeter gross, trage eine Mütze und eine Brille und spreche gebrochen Englisch.

(Tagesanzeiger.ch/Newsnet)

Erstellt: 08.05.2017, 15:22 Uhr

Artikel zum Thema

Der Bahnhofstrassen-Räuber wurde gefilmt

Video Polizisten in Vollmontur suchen derzeit in Zürich nach einem Kriminellen. Dieser hat am Mittag die Bijouterie Beyer überfallen. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Blogs

History Reloaded Die Grande Nation der Revoluzzer

Geldblog Wie komme ich zu integren Börsennews?

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Bienenzüchter: Im spanischen Valencia protestieren Bienenzüchter für einen nachhaltigen und profitablen Sektor. Sie verlangen, dass die Etikettierung klar ist und beklagten den Preiszerfall. (11.Dezember 2018)
(Bild: Kai Foersterling/EPA) Mehr...