Zum Hauptinhalt springen

Kloten hob Nachtflugsperre an Weihnachten für Königsfamilie auf

Drei grosse Maschinen aus Katar landeten zur Unzeit in Zürich. Was war der Grund?

Die Königsfamilie reiste am Weihnachtsabend wegen eines medizinischen Notfalls in die Schweiz: Ein Airbus A319 der katarischen Flotte, der in Zürich-Kloten landete. (27. Dezember 2015)
Die Königsfamilie reiste am Weihnachtsabend wegen eines medizinischen Notfalls in die Schweiz: Ein Airbus A319 der katarischen Flotte, der in Zürich-Kloten landete. (27. Dezember 2015)
Heidelberger / Schmid
Erlitt in Marokko einen Beinbruch: Der Ex-Emir Scheich Hamad bin Khalifa al-Thani wird in der Schulthess-Klinik behandelt.
Erlitt in Marokko einen Beinbruch: Der Ex-Emir Scheich Hamad bin Khalifa al-Thani wird in der Schulthess-Klinik behandelt.
Keystone
Ganz links Scheich Tamim bin Hamad Al Thani, damals noch Kronprinz, neben dem Emir von Kuwait, seinen Eltern sowie UN-Generalsekretär Ban Ki-moon in Doha. (4. Dezember 2012)
Ganz links Scheich Tamim bin Hamad Al Thani, damals noch Kronprinz, neben dem Emir von Kuwait, seinen Eltern sowie UN-Generalsekretär Ban Ki-moon in Doha. (4. Dezember 2012)
Fadi Al-Assaad, Reuters
1 / 6

Eigentlich darf man in Kloten erst ab sechs Uhr morgens landen. Umso erstaunter war ein Redaktion Tamedia-Leser aus dem sanktgallischen Wil, als er am Samstag bereits vor fünf Uhr geweckt wurde – durch zwei kurz nacheinander fliegende Jets, die zum Ostanflug ansetzten. Beide Maschinen kamen aus Doha, der Hauptstadt des Emirats Katar. Und beide gehören der Königsfamilie. Die erste landete um fünf Uhr, die zweite eine Viertelstunde später.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.