Zum Hauptinhalt springen

Fünf Drogendealer verhaftet

Fünf mutmassliche Drogenhändler hat die Polizei am Donnerstag an verschiedenen Orten in und um Zürich festgenommen.

Kurz vor 11.30 Uhr durchsuchten Fahnder der Stadtpolizei und der Kantonspolizei eine Wohnung in Glattbrugg. Dabei stiessen sie auf rund 300 Gramm Kokain, über 3500 Franken und rund 1000 Euro. Die mutmassliche Dealerin, eine 29-jährige Schweizerin, wurde verhaftet.

Drei Stunden später kontrollierten Polizisten in Zürich-Affoltern einen einen 23-jährigen Albaner, der rund 20 Gramm Heroin mit sich führte. Weil der Mann kurz davor ein Einfamilienhaus verlassen hatte, wurde die Liegenschaft durchsucht.

Trotz Einreisesperre in der Schweiz

Im Innern kamen rund 300 Gramm Heroin sowie 6500 Franken zum Vorschein. Ein 29-jähriger Albaner, der sich im Haus befand, wurde festgenommen. Wie sich herausstellte, ist der Mann mit einer Einreisesperre belegt und hält sich illegal in der Schweiz auf.

Eine weitere Hausdurchsuchung führte die Polizei kurz vor 22.30 Uhr in Zürich-Seebach durch. In der Wohnung eines Schweizer Paares wurden rund 30 Gramm Heroin und rund 2000 Franken sichergestellt. Die 26-jährige Frau und der 34-jährige Mann wurden festgenommen. Die fünf Verhafteten wurden nach ersten polizeilichen Befragungen der Staatsanwaltschaft zugeführt.

SDA/ep

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch