Zum Hauptinhalt springen

Fünf Monate bedingt für Dietiker IS-Sympathisant

Das Bundesstrafgericht hat einen Sozialhilfeempfänger aus Dietikon wegen Terrorpropaganda verurteilt.

Kurt Pelda, Bellinzona
Besir M. aus Dietikon wurde angeklagt, in Onlinebeiträgen den IS glorifiziert zu haben. Das Bundesstrafgericht folgte grösstenteils der Argumentation der Bundesanwaltschaft. Foto: Keystone
Besir M. aus Dietikon wurde angeklagt, in Onlinebeiträgen den IS glorifiziert zu haben. Das Bundesstrafgericht folgte grösstenteils der Argumentation der Bundesanwaltschaft. Foto: Keystone

Es kommt selten vor, dass am Bundesstrafgericht in Bellinzona Gewaltvideos öffentlich vorgeführt werden. Weil es die zuständigen Ermittler aber versäumt hatten, dem angeklagten Besir M. aus Dietikon belastendes Material vorzuhalten, wurde dem 28-jährigen Vater ein Video im Gerichtssaal vorgespielt, das die Polizei auf dessen Mobiltelefon gefunden hatte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen