Zum Hauptinhalt springen

Funkloch im Pendlerverkehr

Wenn Hunderte von Pendlern in der SZU-Bahn auf ihre Handys schauen steht dort: «kein Netz». Das könnte sich bald ändern.

Swisscom-Kunden haben auf der Strecke zwischen Uitikon und Triemli keinen Empfang: Eine Bahn der SZU.
Swisscom-Kunden haben auf der Strecke zwischen Uitikon und Triemli keinen Empfang: Eine Bahn der SZU.
Sihltal-Zürich-Uetliberg-Bahn

Auf der Strecke der Sihltal-Zürich-Uetliberg-Bahn zwischen Uitikon und Triemli funktionieren Mobiltelefone nicht, jedenfalls jene der Swisscom-Abonenten nicht. Sie können weder telefonieren noch SMS versenden und im Internet surfen erst recht nicht.

«Als Pendler ärgere ich mich täglich», sagt ein Bahnfahrer gegenüber «20 Minuten». Bei der SZU zeigt man sich verständnisvoll, sagt jedoch auch, der Mobilfunkempfang gehöre nicht zu den Aufgaben der SZU, sondern sei eine Angelegenheit der Swisscom.

SZU und Swisscom überprüfen Zusammenarbeit

Diese wiederum erklärt, das Empfangsproblem auf dieser Strecke sei bekannt, aber: «Bemühungen im Siedlungsgebiet neue Antennen zu platzieren, scheiterten bislang am starken Widerstand der Bevölkerung.»

Nun wollen SZU und Swisscom prüfen ob es möglich wäre, Antennen an Fahrleitungsmasten anzubrigen. Wann das der Fall sein wird, ist noch unklar. Bis dahin müssen Swisscom-Abonnenten fünf Minuten ohne ihr Handy auskommen – so lange dauert es, bis der Zug von Uitikon Waldegg an der Haltestelle Triemli angekommen ist.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch