Zum Hauptinhalt springen

Gesunkenes Boot im Zürichsee

Polizeitaucher haben vor Küsnacht ein Motorboot aus dem See geborgen. Es war in den letzten Tagen gesunken.

Das Motorboot lag 15 Meter unter Wasser. Taucher der Seepolizei haben...
Das Motorboot lag 15 Meter unter Wasser. Taucher der Seepolizei haben...
Kantonspolizei Zürich
...es am Mittwochnachmittag vor Küsnacht geborgen.
...es am Mittwochnachmittag vor Küsnacht geborgen.
Kantonspolizei Zürich
Das ausgepumpte Boot: Der Schaden beträgt mehrere zehntausend Franken. Warum es gesunken ist, bleibt vorerst unklar.
Das ausgepumpte Boot: Der Schaden beträgt mehrere zehntausend Franken. Warum es gesunken ist, bleibt vorerst unklar.
Kantonspolizei Zürich
1 / 4

Vor Küsnacht ist ein an einer Boje festgemachtes, unbemanntes Motorboot gesunken. Taucher der Seepolizei haben es am Mittwochnachmittag geborgen, wie Carmen Surber, Sprecherin der Kantonspolizei Zürich, bestätigt.

Das Boot war von der Eignerin als verloren gemeldet worden. Die Seepolizisten haben es mit einem Sonargerät in 15 Metern Tiefe geortet. Zur Bergung setzten die Taucher Hebekissen ein.

Der Grund für das Sinken des Bootes ist noch nicht bekannt. Der Schaden wird auf mehrere zehntausend Franken geschätzt. Es bestand zu keiner Zeit Gefahr für die Umwelt, meldet die Kapo. Verletzt wurde niemand.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch