Zum Hauptinhalt springen

Liste zeigt: In diesen Gemeinden belastet Pestizid das Grundwasser

Welche Wasserfassungen im Kanton Zürich die höchsten Chlorothalonil-Messwerte aufweisen.

Der Dorfbrunnen in Kleinandelfingen gehört zu jenen Brunnen, die nicht mehr fliessen dürfen. Foto: Urs Jaudas
Der Dorfbrunnen in Kleinandelfingen gehört zu jenen Brunnen, die nicht mehr fliessen dürfen. Foto: Urs Jaudas

Manuel Frei aus Trüllikon hat schwierige Tage hinter sich. Der Werkvorsteher der Weinländer Gemeinde stand vor der Entscheidung: Wie weiter mit der Wasserversorgung? Am letzten Freitag hatte das kantonale Amt für Abfall, Wasser, Energie und Luft (Awel) der Gemeinde mitgeteilt, dass in einer ihrer Grundwasserfassungen die Grenz­werte bei den Rückständen des Pflanzenschutzmittels Chlorothalonil deutlich überschritten wurden. Und in einer zweiten war der Wert ebenfalls zu hoch.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.