Zum Hauptinhalt springen

Gemeinden prüfen Sammelklage gegen den Regierungsrat

Wegen der Misswirtschaft bei der BVK hätten die Gemeinden einen Schaden erlitten, sagen Politiker.

Unter Druck: Der Zürcher Regierungsrat nach seiner Wahl im vergangenen Jahr. (3. April 2011)
Unter Druck: Der Zürcher Regierungsrat nach seiner Wahl im vergangenen Jahr. (3. April 2011)
Keystone

«Meiner Gemeinde ist ein Schaden entstanden», sagt Bruno Walliser, Vizepräsident des Kantonsrats und Gemeindepräsident von Volketswil. Weil der Regierungsrat bei der Personalvorsorge des Kantons Zürich (BVK) seine Pflichten vernachlässigte und zuliess, dass ein Schaden von bis zu 1,5 Milliarden Franken entstand, müsse man ihn zur Verantwortung ziehen, sagt der SVP-Politiker, der in der Parlamentarischen Untersuchungskommission (PUK) zur BVK mitgearbeitet hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.