Zum Hauptinhalt springen

Gemeinden schicken ausländische Schüler in die Privatschule

Neu eingewanderte Schüler, die kein Deutsch können, erhalten einen Intensivkurs. Kosten: 9000 Franken pro Kind. Bereits sind 80 Schulgemeinden Kunden der Privatschule Allegra.

Hier sollen die Jugendlichen das Rüstzeug erhalten, um in der Volksschule mithalten zu können: Klasse der Privatschule Allegra in Dübendorf.
Hier sollen die Jugendlichen das Rüstzeug erhalten, um in der Volksschule mithalten zu können: Klasse der Privatschule Allegra in Dübendorf.
Dominique Meienberg

Der Eingangsbereich vor dem Bürohaus Nummer 7 an der Stettbachstrasse ist eine leblose Ecke im Gewerbegebiet. Ein paar Quadratmeter Rasen, zwei, drei Findlinge, ein Weg und natürlich einige Parkplätze. Doch immer um 10 Uhr kommt Leben auf den Vorplatz, dann ist Pause in der Sprachschule Allegra im ersten Stock, 90 Jugendliche strömen aus dem Haus. Es ist ein spezieller Pausenlärm. Kaum ein Wort Deutsch, dafür viel Portugiesisch, Spanisch, Französisch, Englisch und Sprachen, die man schwer zuordnen kann. Es sind die Sprachen der Zuwanderer. Hier am Rande von Dübendorf gehen deren Kinder zur Schule.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.