Zum Hauptinhalt springen

Gestresste Fische im Millionenbach

Im Aabach bei Uster geht den Fischen der Schnauf aus, weil das Wasser zu niedrig ist. Aber nicht wegen der Hitze.

Die Restwassermenge ist oft zu gering, für Fische kann das tödlich sein: Der Aabach bei der Steigstrasse in Uster. Foto: Reto Oeschger
Die Restwassermenge ist oft zu gering, für Fische kann das tödlich sein: Der Aabach bei der Steigstrasse in Uster. Foto: Reto Oeschger

Es war ein trauriger Anblick, der sich dem Sportfischer Dennis Roshard im Aabach unterhalb der Mühle Niederuster bot: «Schwärme von Alet und anderen Fischen versuchten hektisch, mit dem Rücken bereits aus dem Wasser ragend, in noch wasserführende Rinnen zu gelangen.» Ein Bild, wie es sich im vergangenen Hitzesommer an manchen Orten zeigte. Nur: Dies geschah an einem Sonntag Mitte März dieses Jahres. Ganz ohne Hitzewelle und Rekord-Trockenheit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.