Zum Hauptinhalt springen

Getöteter Vater war bekannter Ex-Journalist

Der 67-jährige Mann, der am Dienstagabend von seinem 19-jährigen Sohn getötet worden ist, war ehemaliger NZZ-Redaktor und arbeitete in einer bekannten PR-Agentur.

In diesem Mehrfamilienhaus am Rand von Pfäffikon lebten der Vater und sein Sohn zusammen.
In diesem Mehrfamilienhaus am Rand von Pfäffikon lebten der Vater und sein Sohn zusammen.
Stefan Hohler

Der junge Mann rief am Dienstagabend kurz nach 20.30 Uhr die Kantonspolizei Zürich an. Er sagte dem Beamten, dass er seinen Vater getötet habe. Der 19-Jährige befand sich zu diesem Zeitpunkt beim Polizeiposten von Pfäffikon. Er war nach der Tat in seiner Wohnung in einem Mehrfamilienhaus am Rande von Pfäffikon zum örtlichen Posten gegangen und wollte sich stellen. Weil der Polizeiposten nachts aber geschlossen hat, rief er die Notfallnummer an. Die ausgerückten Kantonspolizisten fanden in der Wohnung den leblosen Körper des 67-jährigen Vaters. Der Sohn wurde verhaftet. Laut Polizeiangaben soll er sehr ruhig gewesen sein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.