Zum Hauptinhalt springen

Giusep Fry hat erneut das Baugesetz verletzt

Ab sofort gilt auf der Terrasse des Hotels Uto Kulm für Frys neustes Projekt ein Baustopp.

Giusep Fry, Hausherr auf dem Uetliberg. Bild Tom Kawara
Giusep Fry, Hausherr auf dem Uetliberg. Bild Tom Kawara

Ärgerliche Post aus Stallikon für Giusep Fry. Die Gemeinde, auf deren Hoheitsgebiet der Uetliberggipfel liegt, hat dem Hotelier kurz vor Pfingsten schriftlich mitgeteilt, dass er an der laut Baugesuch geplanten «Holzkonstruktion mit Beschattung» nicht weiter zimmern darf. Befolge er die Verfügung nicht, drohe ihm eine Busse.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.