Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Glattalbahn-Direktor: «Wir hätten am liebsten überall Barrieren»

Vor drei Jahren haben die VBG versprochen, in den nächsten zwei Jahren an mehreren gefährlichen Stellen Schranken zu errichten. Ein Augenschein zeigt: An den drei Kreuzungen der Flughofstrasse in Opfikon stehen immer noch keine Barrieren. Schlafen die VBG?

Ein weiteres Sorgenkind ist die Kreuzung bei der Haltestelle Giessen. 2014 kollidierte da ein Lastwagen mit dem Cobra-Tram. Auch da ist noch immer nichts passiert.

Hand aufs Herz: Die Glattalbahn passiert 42 Kreuzungen, 15 sind mit Barrieren ausgerüstet, 5 mussten nach zahlreichen Unfällen nachgerüstet werden. Haben die VBG bei der Planung der Linienführung dieser Bahn mitten durch die Agglo versagt?

«Niemand hätte das voraussehen können.»

Mathias Keller

Sie geben also zu, sich verschätzt zu haben?

Es gibt kritische Stimmen, die sagen, dass man das schon an den Plänen hätte ablesen können.

Aus Laienperspektive ist es nicht verständlich, warum an der Haltestelle, wo gestern eine 12-Jährige ums Leben kam, keine Barriere geplant ist. Die Kreuzung präsentiert sich komplizierter als jene in der Flughofstrasse.

Das Mädchen näherte sich in der gleichen Richtung wie das Tram, hörte es aber offenbar nicht. Die Cobras sind tatsächlich ungewöhnlich leise. Müssen Ihre Trams lauter werden?

Die grüne Fläche als Warnung bei den Bahnübergängen hatte aber ebenfalls nicht die gewünschte Wirkung.

«Der Verkehr muss in höchstem Masse ernst genommen werden.»

Matthias Keller

Ist der Verkehr zu komplex, als dass sich Menschen sicher darin bewegen können?

An der gestrigen Unfallstelle hat es auch keinen gekennzeichneten Veloweg, obwohl es für die Kinder der naheliegenden Siedlung der Schulweg ist. Warum?

Es ist nicht das erste Mal, dass an der Haltestelle Neugut ein Velofahrer verunfallt. Wird die Haltestelle jetzt sicherer?

Mehr zum thema