Zum Hauptinhalt springen

Grosse Gefahr durch kleine Flieger

In den letzten vier Wochen sind ein Dutzend Kleinflugzeuge und andere Flugobjekte unerlaubt in den Zürcher Luftraum eingedrungen. Es kam zu mehreren Beinahekollisionen.

Ein Airbus A340 der Swiss fliegt die Zürcher Pisten an, als einer der Piloten über Waldshut (D) ein Segelflugzeug erblickt, das sich in gleicher Höhe auf Kollisionskurs befindet. Die Airbus-Crew verhindert den Zusammenstoss, indem sie den Jet in die maximale Querlage nach links abdreht. Die Flugzeuge kreuzen sich auf gleicher Höhe mit einem Abstand von nur 260 Metern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.