Zum Hauptinhalt springen

Hier eine neue Schule, dort leere Schulzimmer

In Zürich sind längst nicht alle Schulen voll. Doch über die Kreisgrenzen werden kaum Schüler ausgetauscht.

Während in einigen Schulhäusern zusätzliche Pavillons aufgestellt werden müssen, hats in anderen noch Platz für 140 Schüler: Klassenzimmer einer Zürcher Schule.
Während in einigen Schulhäusern zusätzliche Pavillons aufgestellt werden müssen, hats in anderen noch Platz für 140 Schüler: Klassenzimmer einer Zürcher Schule.
Keystone

In der Stadt Zürich werden Schulhäuser gebaut, was das Zeug hält – eben hat das Volk mit grossem Mehr wieder 50 Millionen Franken für 16 Schul­pavillons bewilligt. Grund sind ständig steigende Schülerzahlen wegen grosser Neubausiedlungen in den Quartieren. So kommunizieren es die Behörden. Allerdings stimmt diese Aussage nicht flächendeckend in der ganzen Stadt. Im Schulkreis Limmattal zum Beispiel muss auf der Sekundarschulstufe nächstes Jahr wieder eine Klasse gestrichen werden. Denn für Familien werden die Wohnungen in den Trendquartieren der Kreise 4 und 5 langsam zu teuer. So gibt es in drei von vier Sekschulhäusern noch einigen freien Schulraum.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.