Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Hochsicherheitstrakt für Pflanzen

Wer im Glashaus forscht: Im neuen Gewächshaus der WSL werden Pflanzen absichtlich mit gefährlichen Organismen infiziert. Höchste Sicherheitsvorkehrungen sind nötig, damit diese Schädlinge nicht nach aussen dringen.
Krankmacher: Bäume und Pflanzen werden krank gemacht, um herauszufinden, wie die Erreger bekämpft werden können, sollten sie denn in die Schweiz eingeschleppt werden.
Am Ziel: Die Verteter der beteiligten Institutionen durchschneiden gemeinsam das Band. Von links: Josef Hess (BAFU), Konrad Steffen (WSL), Bundesrat Schneider-Ammann, Fritz Schiesser (ETH-Rat) und Bernhard Lehmann (BLW).
1 / 10

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin