Zum Hauptinhalt springen

Horgen: 31-Jähriger bei Selbstunfall auf der A3 verletzt

Bei einem Selbstunfall gestern Montagvormittag auf der Autobahn A3 bei Horgen ist ein 31-jähriger Autofahrer verletzt worden.

Der Lenker des Personenwagens war kurz vor vor 10 Uhr in Richtung Zürich unterwegs, als ein auf gleicher Höhe fahrender 49-jähriger Automobilist einen abrupten Fahrstreifenwechsel vornahm. Der 31-Jährige trat brüsk auf die Bremse, worauf er die Herrschaft über das Fahrzeug verlor.

Das Auto geriet auf das angrenzende Wiesenbord, überschlug sich und kam auf den Rädern wieder zum Stillstand. Der Lenker konnte selbstständig aus dem stark beschädigten Auto steigen. Nach der Erstversorgung wurde er mit der Ambulanz zur Kontrolle ins Spital gefahren.

SDA/jcu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch