Zum Hauptinhalt springen

Huber, Hollenstein und Gut droht eine Haftungsklage

Doch selbst wenn die Regierungsräte haften: Zahlen müssen nur die Steuerzahler.

Weist Vorwürfe von sich: Finanzdirektorin Ursula Gut an der Medienkonferenz zu den Ergebnissen der PUK in der BVK-Affäre.
Weist Vorwürfe von sich: Finanzdirektorin Ursula Gut an der Medienkonferenz zu den Ergebnissen der PUK in der BVK-Affäre.
Keystone

Wer verantwortet das ganze Debakel rund um die Pensionskasse BVK – und wer muss dafür geradestehen? Nach Ansicht der PUK und der meisten Parteien sind der Gesamtregierungsrat, die Finanzdirektion und vor allem auch die früheren Finanzdirektoren potenziell haftpflichtig, denn der Gesamtregierungsrat ist das oberste Organ der BVK und hat als solches versagt. Glück hat der frühere Finanzdirektor Eric Honegger (FDP), der von 1991 bis 1999 im Amt war und heute im österreichischen Burgenland als künftiger Hotelier eine Gastherberge renoviert: Ansprüche gegen frühere Regierungsmitglieder, die vor über zehn Jahren aus dem Amt ausschieden, sind verjährt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.