Zum Hauptinhalt springen

Hunde, die fliegen, bellen nicht

In Zürich waren Rettungshunde aus Italien zu Besuch. Auf ihrem Flug mit der Swiss durften sie auf Passagiersitzen reisen. Aber nur, weil sie über die notwendigen Manieren verfügen.

Bellt nicht: Ein Rettungshund macht es sich in der hintersten Reihe des Flugzeugs bequem.
Bellt nicht: Ein Rettungshund macht es sich in der hintersten Reihe des Flugzeugs bequem.
PD

Auf einem Linienflug von Mailand nach Zürich waren kürzlich spezielle Gäste an Bord. Drei Hunde der Scuola Italiana Cani Salvataggio (SICS) flogen in der Swiss-Maschine mit. Der Labrador und die beiden Neufundländer gehören Italiens Schule für Rettungshunde an und wurden mit ihren Betreuern nach ihrem Testflug von der Schweizer Rega eingeladen. Die drei Hunde waren schon mit Helikoptern der italienischen Marine sowie der Küstenwache unterwegs – noch nie aber als Passagiere eines regulären Linienfluges.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.