Zum Hauptinhalt springen

«Ich bin ein Bauernopfer»

Einer gegen alle: Ex-Stadtwerk-Direktor Markus Sägesser nimmt erstmals Stellung zu den Vorwürfen in der Winterthurer Wärmering-Affäre.

«Ich bin daran, mich neu zu orientieren»: Die Wärmering-Affäre kostete Markus Sägesser den Job. Foto: Doris Fanconi
«Ich bin daran, mich neu zu orientieren»: Die Wärmering-Affäre kostete Markus Sägesser den Job. Foto: Doris Fanconi

Sie sind im Juli 2016 als Direktor von Stadtwerk Winterthur freigestellt worden und haben seither geschwiegen. Warum?

Ich bin vom Verfasser der Administrativuntersuchung zweimal befragt worden, wobei meine Aussagen im Bericht kaum Eingang fanden. Kontaktiert wurde ich seit Sommer 2016 weder von Medien noch von der Chefin der Finanzkontrolle, welche die anschliessenden Sonderprüfungen durchführte und kürzlich - für mich überraschend - massive Vorwürfe gegen mich aussprach.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.