Zum Hauptinhalt springen

«Ich bin enttäuscht, dass die Sache so gelaufen ist»

Der kantonale Männerbeauftragte stolperte über sein Mandat bei Männer.ch. Gegenüber Tagesanzeiger.ch erklärt er, warum er sich für den Dachverband und gegen den Kanton entschieden hat.

Glaubt, dass er bei Männer.ch mehr für die Gleichstellung von Mann und Frau bewirken kann: Der abtretende Männerbeauftragte Markus Theunert.

Es war ein kurzer Auftritt für den ersten Männerbeauftragten der Schweiz. Anfang März wurde bekannt, dass der Kanton Zürich die neue Stelle schafft. Am 1. Juli hat Markus Theunert sein Amt angetreten. Heute Dienstag wurde nun bekannt gegeben, dass er die Stelle bereits wieder aufgibt. «Ich habe in der Probezeit gekündigt. Somit bin ich ab Montag faktisch arbeitslos», sagt Theunert an einer kurzfristig einberaumten Medienkonferenz vom Dienstagmorgen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.