Zum Hauptinhalt springen

Streitparteien in der Dunkelkammer der Justiz

In Zürich werden fast jeden Tag Arbeitsstreitigkeiten verhandelt. Davon erfährt man allerdings nur selten. Zeit, solche Fälle zu beleuchten – doch das ist gar nicht so einfach.

Corsin Zander
Ein Koch, der Lohn fordert, eine Apothekerin, die sich gegen ihre Kündigung wehrt: Ihre Fälle landen beim Zürcher Arbeitsgericht. Foto: Andrea Zahler
Ein Koch, der Lohn fordert, eine Apothekerin, die sich gegen ihre Kündigung wehrt: Ihre Fälle landen beim Zürcher Arbeitsgericht. Foto: Andrea Zahler

Die Leiterin einer Apotheke kündigt. Wenige Tage bevor sie das Unternehmen endgültig verlässt, leitet sie diverse E-Mails und Interna aus der Apotheke an ihre private Gmail-Adresse. Darunter einen Arbeitsvertrag einer Mitarbeiterin, Rechnungen oder die detaillierte Beschreibung, wie Hausspezialitäten der Apotheke hergestellt werden. Als das auffliegt, erhält die Apothekenleiterin eine fristlose Kündigung – sie zeigt dafür kein Verständnis.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen