Zum Hauptinhalt springen

In Kloten können jetzt auch Möchtegernpiloten abheben

Gleich neben dem Flughafen Zürich starten nun auch Nicht-Piloten durch – in einem Cockpit eines Langstreckenjets, eines Helis oder als Mitglied der Flugstaffel des PC-7-Teams. Redaktion Tamedia hat die vier Simulatoren getestet.

TA-Redaktorin Pia Wertheimer in einer PC-7: In Glattbrugg gibt es eine neue Flugsimulator-Academy.
TA-Redaktorin Pia Wertheimer in einer PC-7: In Glattbrugg gibt es eine neue Flugsimulator-Academy.
Sabina Bobst
1 / 3

Er ist längst ein hoffnungsloser Fall. Reto Seipel hat das Flugfieber: Er ist Linien-, Militär- und Doppeldeckerpilot; Mitbetreiber des aviatischen Restaurants Runway 34 in Glattbrugg, wo die Gäste unter einer ausrangierten, sowjetischen Ilyushin speisen und des «Graf Z» im Glattpark, dessen Interieur vom Zeppelin LZ 129 Hindenburg inspiriert ist. Das Flugfieber hat Seipel damit aber nicht geheilt. Er will nun seine Gäste damit anstecken. Mit einem vierköpfigen Team hat er die Runway 34 Sim Academy gegründet. Diese betreibt ab nun in einem Anbau des Runway 34 vier Flugzeug-Simulatoren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.