Zum Hauptinhalt springen

Jacqueline Badran «auf die Strasse geworfen»

Die SP-Nationalrätin hielt sich nicht an das Rauchverbot und wurde aus einem Zürcher Club gewiesen. Während sie von einem handgreiflichen Rauswurf spricht, stellt die Gegenseite die Sache ganz anders dar.

Sieht sich brutal behandelt: Raucherin und SP-Nationalrätin Jacqueline Badran.
Sieht sich brutal behandelt: Raucherin und SP-Nationalrätin Jacqueline Badran.
Nicola Pitaro

Seit Inkrafttreten des Gesetzes zum Schutz vor Passivrauchen darf man in Zürcher Clubs nur noch in abgetrennten Fumoirs qualmen. Stellt die Polizei Zuwiderhandlungen fest, muss der Clubbetreiber mit Konsequenzen rechnen. Darum halten Sicherheitsleute Ausschau nach Gästen, die sich nicht ans Verbot halten. Ertappen sie jemanden, gibts oft ein Theater. Der Abgestrafte fühlt sich unfair behandelt, die Security sieht sich als Wahrer von Recht und Ordnung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.