Zum Hauptinhalt springen

«Jetzt hört man jeden Mückenschiss»

Nachtclubbetreiber Pierluigi «Luigi» Lionzo sagt, das einst berüchtigte Nachtleben im Niederdorf habe stark gelitten. Er bekomme den Eindruck, als wolle man es bewusst abwürgen.

Pierluigi Lionzo, genannt Luigi, arbeitet seit über dreissig Jahren im Nachtclub Calypso an der Niederdorfstrasse. Ins Geschäft reingerutscht ist er nach einer KV-Lehre über Aushilfsjobs.
Pierluigi Lionzo, genannt Luigi, arbeitet seit über dreissig Jahren im Nachtclub Calypso an der Niederdorfstrasse. Ins Geschäft reingerutscht ist er nach einer KV-Lehre über Aushilfsjobs.
Reto Oeschger
Er klagt, dass seit drei bis vier Jahren kommen vor allem nachts nur noch sehr wenige Leute ins Niederdorf kommen. Die Kon-tiki Bar neben der Züri Bar.  (29. Januar 2013)
Er klagt, dass seit drei bis vier Jahren kommen vor allem nachts nur noch sehr wenige Leute ins Niederdorf kommen. Die Kon-tiki Bar neben der Züri Bar. (29. Januar 2013)
Nicola Pitaro
A doner kebab seller slices meat off the spit, pictured on July 7, 2010, in the old town of Winterthur in the canton of Zurich, Switzerland. (KEYSTONE/Gaetan Bally)Ein Kebabverkaeufer hobelt Doenerfleisch vom Bratspiess ab, aufgenommen in der Altstadt von Winterthur im Kanton Zuerich am 7. Juli 2010. (KEYSTONE/Gaetan Bally)
A doner kebab seller slices meat off the spit, pictured on July 7, 2010, in the old town of Winterthur in the canton of Zurich, Switzerland. (KEYSTONE/Gaetan Bally)Ein Kebabverkaeufer hobelt Doenerfleisch vom Bratspiess ab, aufgenommen in der Altstadt von Winterthur im Kanton Zuerich am 7. Juli 2010. (KEYSTONE/Gaetan Bally)
1 / 30

Herr Lionzo, das Niederdorf war lange Zeit ein Synonym für verruchte Schuppen wie Ihren. Wie läuft das Geschäft heute?

Danke für den «Schuppen» – das verruchte Dörfli ist passé. Seit drei, vier Jahren kommen vor allem nachts nur noch sehr wenige Leute. Weniger Passanten bedeuten weniger Gäste. Insgesamt ist es ein trauriges Bild.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.