Zum Hauptinhalt springen

Jetzt ist er «Staatsfeind Nummer eins»

Peter Organ will mit Actionstreifen Hollywood erobern. Nach einem Schiessunfall am Set in Rapperswil wird der Zürcher Oberländer plötzlich ein wenig berühmt.

Peter Organ mit seinem Dodge Challenger Hellcat vor dem Kloster Einsiedeln. Das Auto kommt auch in seinem Film vor. Foto: Samuel Schalch
Peter Organ mit seinem Dodge Challenger Hellcat vor dem Kloster Einsiedeln. Das Auto kommt auch in seinem Film vor. Foto: Samuel Schalch

Wenn Peter Organ durch einen Korridor läuft, wird es finster. Man könnte ihn für einen Türsteher halten, der etwas Schlechtes gegessen hat; das Gesicht ist ungemütlich. Sein Lebensmotto laut Instagram: Si vis pacem para bellum – Wenn du Frieden willst, bereite den Krieg vor.

Am vergangenen Samstagmorgen wurde Peter Organ plötzlich ein bisschen berühmt. Nur nicht so, wie er es sich vermutlich gewünscht hat. Bei einem Filmdreh in Rapperswil kam es zu einem Schiessunfall mit drei Verletzten. Die Polizei beschlagnahmte darauf zahlreiche Waffen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.