Junge SVP will Zürcher Schulbuch verbieten

Bürgerliche wehren sich gegen «linke Lehrmittel» in der Volksschule.

Verärgert Politiker: Das Lehrmittel «Gesellschaften im Wandel», das im Fach Geschichte und Politik auf Sekundarstufe I. in verschiedenen Kantonen eingesetzt wird, verärgert Politiker. Bild: Lehrmittelverlag Zürich

Verärgert Politiker: Das Lehrmittel «Gesellschaften im Wandel», das im Fach Geschichte und Politik auf Sekundarstufe I. in verschiedenen Kantonen eingesetzt wird, verärgert Politiker. Bild: Lehrmittelverlag Zürich

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Bürgerlichen des Kantons Zürich sind alarmiert: Die Schulkinder würden mit «linken Lehrmitteln» indoktriniert. Gestern hat die FDP zusammen mit der SVP und der CVP im Kantonsrat mehrere Vorstösse eingereicht. Im Bildungsgesetz und im Gesetz über den Lehrmittelverlag soll die politische und konfessionelle Neutralität des öffentlichen Bildungswesens noch expliziter festgehalten werden. Ausserdem reichten sie eine Anfrage und eine Interpellation zu einzelnen Lehrmitteln ein.

Ausgelöst hat dieses Vorgehen ein NZZ-Artikel vom 31. August. Darin wird aus dem fakultativen Schulbuch «Gesellschaften im Wandel» für Schüler im 7. bis 9. Schuljahr zitiert. Das Buch basiert auf dem neuen Lehrplan 21 und wird im Bereich der politischen Bildung eingesetzt. Darin steht unter anderem, Frauen würden 20 Prozent weniger verdienen als ihre Arbeitskollegen. «Dass es auch Studien gibt, welche nur einen Lohnunterschied von 2,9 Prozent festgestellt haben, blendet das Lehrmittel aus», schreibt die SVP in einer Mitteilung und fügt an, es liege auf der Hand, dass das Buch links gefärbt und tendenziös sei. Die Junge SVP fordert, dass das Lehrmittel sofort verboten und gründlich überarbeitet werde.

Ein Dutzend Fragen

Die Forderung sei sachfremd, sagt Beat Schaller, Leiter des Zürcher Lehrmittelverlags. Das Lehrmittel sei ausgewogen und befähige die Schüler zum eigenständigen Denken. Verschiedene Quellen – wie etwa ein SVP-Plakat oder eine Rede von SVP-Bundesrat Ueli Maurer – werden im Unterricht eingesetzt. Ausserdem gebe es als Teil des Lehrmittels ein Handbuch für Lehrpersonen, in dem explizit stehe, dass historische und politische Ereignisse aus verschiedenen Perspektiven dargestellt werden sollen. Das Lehrmittel sei in einem mehrjährigen Prozess ausgearbeitet worden, an dem zahlreiche Fachpersonen beteiligt gewesen seien.

Bildungsdirektorin Silvia Steiner war für den TA nicht erreichbar. Sie wird nun ein Dutzend Fragen der Bürgerlichen beantworten müssen, wie sie die politische Neutralität an der Volksschule sicherstelle oder für ausgewogene Lehrmittel sorge. (Tages-Anzeiger)

Erstellt: 18.09.2018, 08:41 Uhr

Artikel zum Thema

Zürcher Schüler werden jetzt «connected»

Der Kanton Zürich rüstet sich für den Lehrplan 21. Für das Fach «Medien und Informatik» präsentiert die Bildungsdirektion eine Premiere. Mehr...

Wie Bot-E Zürcher Schüler digital kompetenter machen will

Wie gut ist das neue Lehrmittel «Connected» aus digitaler Sicht? Eine Art Rezension. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Paid Post

Ja zum Abnehmen und Nein zu Cellulite

Starten Sie mit Ihrer Wunschfigur in den Sommer – jetzt profitieren Sie von bis zu 50 Prozent Rabatt.

Kommentare

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Die Welt in Bildern

Fanliebe: Kurz vor dem sechsten Spiel des NBA Finals zwischen den Toronto Raptors und den Golden State Warriors herrscht im Fansektor grosse Anspannung. (Toronto, 13. Juni 2019)
(Bild: Chris Helgren ) Mehr...