Zum Hauptinhalt springen

Kägi unterliegt im Streit um die Uetlibergstrasse

Die Gemeinde Uitikon hat ohne Bewilligung eine Strasse hoch zum Uto Kulm geteert. Die Aktion war trotzdem legal.

Streit um die Strasse auf den Zürcher Hausberg: Die Strasse zum Hotel Uto Kulm ist nun definitiv geteert.
Streit um die Strasse auf den Zürcher Hausberg: Die Strasse zum Hotel Uto Kulm ist nun definitiv geteert.

Schotter oder Teerbelag? Das dreieinhalb Jahre dauernde Hickhack um die Sanierung der Uetlibergstrasse hat ein abruptes Ende gefunden. Ab sofort darf der Kanton der Gemeinde Uitikon keine Auflagen mehr machen, welchen Belag sie in das Strassenstück zwischen der SZU-Haltestelle bei Ringlikon und dem Bahnübergang vor der Endstation Uetliberg einzubauen habe.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.