Zum Hauptinhalt springen

Zürcher Polizei schnappt Bankräuber

Ein junger Mann versuchte heute Donnerstag in Stäfa eine Bank auszurauben. Ein Stunde später fasste ihn die Polizei.

Nach einer Stunde gefasst: Ein junger Mann wurde in Stäfa nach einem versuchten Banküberfall verhaftet. Bild: Keystone/Symbolbild
Nach einer Stunde gefasst: Ein junger Mann wurde in Stäfa nach einem versuchten Banküberfall verhaftet. Bild: Keystone/Symbolbild

Die Kantonspolizei Zürich bekam heute Donnerstag kurz vor 9.30 Uhr die Meldung, dass es in einer Bank in Stäfa einen Raubversuch gegeben habe. Dies schreibt die Kantonspolizei Zürich heute in einer Mitteilung.

Ein Mann habe sich in das Gebäude begeben und von den Angestellten Geld verlangt. Er habe einen zurzeit nicht genau definierbaren spitzen Gegenstand bei sich gehabt, jedoch keine Schusswaffe. Er sei schliesslich ohne Beute wieder aus der Bank geflüchtet, heisst es in der Mitteilung weiter.

Mehrere Patrouillen der Kantonspolizei Zürich sowie mehrere Kommunalpolizeien wurden zur Fahndung aufgeboten. Rund eine Stunde später verhaftete die Polizei den mutmasslichen Täter in einer Liegenschaft in der Nähe der Bank, schreibt die Kantonspolizei. Es handle sich dabei um einen 22-jährigen Iraker mit Wohnort im Bezirk Meilen, der der Polizei bereits wegen einiger Delikte bekannt ist.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch