Zum Hauptinhalt springen

Kantonsspital Winterthur: Mehr Effizienz oder Ausverkauf?

Der Regierungsrat hat die Vorlage zur Privatisierung des Kantonsspitals Winterthur überarbeitet – und stösst auf die Opposition der Linken.

Umstrittene Umwandlung: Das Kantonsspital Winterthur wird zur AG.
Umstrittene Umwandlung: Das Kantonsspital Winterthur wird zur AG.
Keystone

Die Umwandlung des Kantons­spitals Winterthur (KSW) in eine Aktiengesellschaft ist eine emotionale Sache. Die Bürgerlichen, allen voran die FDP, versprechen sich von diesem Schritt mehr Markt, mehr Effizienz und damit langfristig geringere Kosten im Gesundheitswesen. Die Linken hingegen betrachten es als Angriff auf den Service public. Sie befürchten eine Zweiklassenmedizin, der Verband des Personals Öffentlicher Dienste (VPOD) eine Verschlechterung der Arbeitsbedingungen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.