Zum Hauptinhalt springen

Kindergärtnerinnen erhalten mehr Lohn – aber nicht alle

Bildungsdirektorin Silvia Steiner will den Beruf aufwerten. Ältere Betreuerinnen sprechen von einer «Zweiklassenlösung».

Der Grund für die Missstimmung bei den Kindergärtnerinnen ist die Bedingung, an die der Kanton die Lohnerhöhung knüpfen will. Symbolbild: Keystone
Der Grund für die Missstimmung bei den Kindergärtnerinnen ist die Bedingung, an die der Kanton die Lohnerhöhung knüpfen will. Symbolbild: Keystone

Sophie Blaser hat gute Aussichten auf eine Lohnerhöhung. Die 27-Jährige ist Kindergärtnerin in der Stadt Zürich, studierte dafür an der Pädagogischen Hochschule und dürfte künftig einige Hundert Franken im Monat mehr verdienen als heute.

Doch ihre Freude über die gute Nachricht ist getrübt. Blaser sagt: «Viele meiner Arbeitskolleginnen werden nicht von dieser Lohnerhöhung profitieren. Das wird sie tief treffen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.