Zum Hauptinhalt springen

Knapp 27'000 Arbeitslose im Kanton Zürich

Der leichte Aufschwung auf dem Zürcher Arbeitsmarkt hält weiter an. Die Arbeitslosenquote verringerte sich im Juli von 3,8 auf 3,7 Prozent.

Ende Juli waren 27'025 Personen bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) als arbeitslos gemeldet, wie das Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA) heute Freitag mitteilte. Das sind 472 Personen weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosigkeit sank damit im Kanton Zürich den sechsten Monat in Folge. Die Quote liegt aber immer noch 0,1 Prozentpunkte über dem schweizerischen Durchschnitt.

Die Erholung auf dem Arbeitsmarkt spiegle sich vor allem im Baugewerbe wider, schreibt das AWA in seiner Mitteilung. Waren im Vormonat 1415 Personen aus diesem Wirtschaftszweig bei den RAV als arbeitslos gemeldet, sank deren Zahl im Juli auf 1262. Das entspricht einer Abnahme um rund 11 Prozent.

Erwartungsgemäss gestiegen ist die Arbeitslosigkeit unter Jugendlichen. Ende Juli waren in der Kategorie der 15- bis 19- Jährigen 1413 Personen als arbeitslos gemeldet – 441 mehr als im Vormonat. Bei den 20- bis 24-Jährigen ging die Zahl der Arbeitslosen um 3,4 Prozent oder 91 Personen zurück. Ende Juli waren in diesem Alterssegment 2568 Personen ohne Erwerbsarbeit.

Jugendliche länger ohne Stelle

In der Regel sei Jugendarbeitslosigkeit ein kurzfristiges Phänomen zu Beginn des Arbeitslebens, schreibt das AWA. Rund 75 Prozent der 15- bis 19-Jährigen seien weniger als sechs Monate auf Stellensuche. Insgesamt habe sich die Dauer der Stellensuche im Vergleich zu den beiden Vorjahren allerdings leicht erhöht. Grund dafür sei, dass derzeit mehr Jugendliche angemeldet seien, denen es wegen mangelnden Qualifikationen schwer falle, eine Stelle zu finden. Jugendliche mit guten Voraussetzungen könnten sich dagegen schneller in den Arbeitsmarkt integrieren.

SDA/cim

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch