Zum Hauptinhalt springen

Knapper Entscheid: Kanton Zürich hat eine junge Datenschützerin

Nach 26 Jahren tritt Bruno Baeriswyl ab. Seine Nachfolgerin wurde in einer Kampfwahl erkoren.

Helene Arnet
Steht für Kontinuität, sieht aber auch Veränderungspotenzial bei der Datenschutzstelle des Kantons: Dominika Blonski (37).
Steht für Kontinuität, sieht aber auch Veränderungspotenzial bei der Datenschutzstelle des Kantons: Dominika Blonski (37).
Sabina Bobst

Dominika Blonski ist neue Datenschutzbeauftragte des Kantons Zürich. Sie wird Anfang Mai die Nachfolge von Pionier Bruno Baeriswyl antreten. Im Kantonsrat erhielt Blonksi heute Montagmorgen 89 Stimmen, ihr Mitbewerber Claudius Ettlinger 80 Stimmen, das absolute Mehr lag bei 85 Stimmen.

Blonski arbeitet bereits jetzt beim kantonalen Datenschutz. Sie leitet dort die Abteilung Recht und Informationssicherheit. Sie wurde 1982 geboren und hat an der Universität Bern doktoriert. Claudius Ettlinger ist Datenschutzbeauftragter der SBB.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen