Zum Hauptinhalt springen

Kommt die Flüchtlingswelle, droht ein Anstieg der Kriminalität

Eine starke Zunahme junger Männer aus Nordafrika stellte den Kanton Zürich vor mehrere Probleme.

Vorwiegend junge Männer: In einem Flüchtlingslager an der libysch-tunesischen Grenze stehen sie am Dienstag für Nahrungsmittel an.
Vorwiegend junge Männer: In einem Flüchtlingslager an der libysch-tunesischen Grenze stehen sie am Dienstag für Nahrungsmittel an.
Reuters

Die Umwälzungen in Nordafrika haben für Zürich möglicherweise nicht nur mehr Flüchtlinge zur Folge – sondern auch mehr Kriminalität. «Eine kurzfristige Zunahme von vielen jungen Männern bleibt in der Regel nicht ohne Folge auf die Kriminalitätsrate», sagt Martin Killias, Professor für Strafrecht und Kriminologie an der Universität Zürich. Er betont jedoch, man müsse helfen, «wenn Menschen in Not sind». Es gehe nicht darum, der Abschottung das Wort zu reden, aber sich auf die kommende Herausforderung einzustellen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.