Zum Hauptinhalt springen

Zürcher Ex-Präsident verlässt die SVP im Streit

Nach 33-jähriger Mitgliedschaft tritt Konrad Langhart aus der SVP aus. Dabei spart er nicht mit Kritik an der Partei.

Tina Fassbind, Stefan Hohler
Verlässt die SVP nach 33 Jahren: Ex-Parteipräsident Konrad Langhart.
Verlässt die SVP nach 33 Jahren: Ex-Parteipräsident Konrad Langhart.
Thomas Egli

«Ich habe erkannt, dass ich nicht in eine Oppositions- und Protestpartei gehöre», erklärt Langhart am Freitag seinen Rücktritt aus der SVP und der Kantonsratsfraktion der Partei in einer Medienmitteilung. Als Präsident sei es ihm nicht gelungen, die SVP wieder näher zu den ursprünglichen Wählerinnen und Wählern zu bringen – insbesondere zu den Gewerbetreibenden und den Bauern. «Die internen Widerstände waren zu gross. Die enormen Wahlverluste der letzten Jahre in der ganzen Schweiz geben mir nachträglich recht.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen