Zum Hauptinhalt springen

Lehrplangegner im VPM-Dunstkreis

In den Initiativkomitees gibt es viele frühere Anhänger des Vereins für Psychologische Menschenkenntnis (VPM).

Zeichnung: Felix Schaad
Zeichnung: Felix Schaad

Der Kanton Basel-Stadt führt den Lehrplan 21 als erster Kanton bereits ein. Doch landesweit wächst der Widerstand. In mindestens elf Kantonen gibt es Volksinitiativen, welche dessen Einführung verhindern wollen. So auch in Zürich. Gemäss der Sprecherin des Initiativkomitees, SVP-Kantonsrätin Anita Borer, läuft die Unterschriftensammlung auf Hochtouren. Ihr Anliegen, den Lehrplan 21 dem Volk vorzulegen, komme auf der Strasse gut an. Borer ist zuversichtlich, dass «wir im November die ­nötigen 6000 Unterschriften haben».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.