Zum Hauptinhalt springen

Lokführer vergisst Station

Ein Zug der S 5 hat am vergangenen Samstag den Bahnhof Eglisau ausgelassen. «Ärgerlich, aber nicht sicherheitsrelevant», sagen die SBB.

Stehen gelassen: Zugpassagiere am Bahnhof Eglisau (Archivbild). Foto: Alessandro Della Bella (Keystone)
Stehen gelassen: Zugpassagiere am Bahnhof Eglisau (Archivbild). Foto: Alessandro Della Bella (Keystone)

Am vergangenen Samstag um 16:30 Uhr. Frau K. aus Eglisau fährt nach einem anstrengenden Shoppingtag in Zürich mit der S 5zurück nach Hause. Das hat sie zumindest vor. Als der Zug seine Fahrt kurz vor dem Bahnhof Eglisau nicht verlangsamt, wird sie stutzig. Und tatsächlich: Die S 5 hält nicht wie vorgesehen um 16:37 Uhr, sondern fährt in vollem Tempo durch den Bahnhof. Andere Fahrgäste, die wie Frau K. in Eglisau aussteigen wollten, sind ebenso perplex wie sie. Im Zug habe es keine Durchsage gegeben, die im Voraus auf den fehlenden Halt hingewiesen oder ihn im Nachhinein kommentiert hätte, sagt sie.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.